Von Bastille bis Waterloo. Wiki
Advertisement

Mende, Hauptstadt in der Landschaft Gevaudan, in dem Gouvernement Languedoc, am Fluß Lot, nebst einem Bißthum, zu dessen Kirchsprengel das Departem. der Lozere und der Ardeche gehört. Es stund ehemals unter dem Erzbischof von Alby, seit 1801 aber unter Lyon. Jezt die Hauptstadt im Departem. der Lozere. Sie hatte im J. 1802 5,014 Einwohner, und einige Manufakturen von Wollenzeugen. -- Zu dem Bezirke dieser Stadt gehören die Cantons: Mende, Bleyenard, Chateauneuf-Randon, Grandrieux, Langogne, St. Amand, und Villefort.


Quellen und Literatur.[]

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1806.
Advertisement